FAQ

Wie oft kann ein Regalständer repariert werden?

ROS Deutschland und DEKRA zertifizieren mit der patentierten ROS-Methode nach DIN EN 15635, an jeder einzelnen Regalstütze maximal zwei Reparaturen an genau derselben Stelle durchzuführen. Alle unabhängig durchgeführten Tests der ROS-Reparaturmethode zeigen, dass eine Regalstütze bis zu fünfmal repariert werden könnte, bevor Materialschwächen auftreten. Eine von DEKRA erstellte detaillierte Methode zur Prüfung, Klassifizierung und Reparatur von Schäden hat daher einen Sicherheitsfaktor von 150 % eingebaut.

Kann das Regal während der Reparatur wirklich belastet bleiben?

Ja, die betroffenen Regalfelder können belastet bleiben, wenn der Schaden als orange oder grün klassifiziert wird. Wenn der Schaden rot eingestuft wird, muss das Regal laut Norm DIN EN 15635 sofort geräumt und gesperrt werden. Damit stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Gesundheits-, Sicherheits- und Benutzerpflichten gemäß der Norm DIN EN 15635 immer erfüllen.

Wie funktioniert die Reparatur?

Das ROS-Regal-Reparatursystem bringt beschädigte Regalstützen mit kontrolliertem Hydraulikdruck und präzisionsgeformten Werkzeugen aus extrem hochfestem Stahl in ihre ursprüngliche Form und Festigkeit zurück. Für eine detailliertere technische Erklärung nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Ist die Reparaturmethode sicher?

Ja absolut! Unser Reparaturprozess wurde von vielen weltweit führenden Instituten unabhängig voneinander getestet. Eines davon ist dasselbe Prüfinstitut, welches alle europäischen Regalhersteller einsetzen, um ihre eigenen statischen Berechnungen zu überprüfen und um die Einhaltung der verschiedenen EN-Normen sicherzustellen. Darüber hinaus wurde die ROS-Reparaturmethode offiziell von DEKRA, Europas größter Produktprüfungs-, Forschungs- und Zertifizierungsstelle, zertifiziert, um die europäische Norm zu erfüllen: EN 15635 – Anwendung und Wartung von Lagereinrichtungen.

Die ROS-Organisation ist weltweit tätig und führt jährlich rund 150.000 Reparaturen an Stützen und Streben durch. Ein derart großes und erfolgreiches Netzwerk ist ohne den Nachweis der Kompetenz und Einhaltung der nationalen Sicherheitsstandards nicht möglich.

Wie lange dauert eine Reparatur?

Die Dauer einer Stützenreparatur mit unserer patentierten Methode, ist abhängig vom Beschädigungsgrad. Im Normalfall können zwischen 15 und 20 Stützen am Tag repariert werden.

Wie schnell können Sie mit den Reparaturen beginnen?

ROS beginnt im Allgemeinen innerhalb von ein bis zwei Wochen nach Erhalt einer Bestellung, mit der Arbeit. Da sich die Nachfrage enorm erhöht hat, wurden weitere Techniker von DEKRA und ROS geschult, um die ein- bis zweiwöchige Vorlaufzeit für unsere Kunden weiterhin sicherzustellen. Das garantieren wir auch für die Zukunft.

Welche Regaltypen/-marken können repariert werden?

Mit unserer zertifizierten Reparaturmethode können alle kaltgewalzten Regalprofile wieder in ihren ursprünglichen Originalzustand gebracht werden, außer diese sind in sich geschlossen.

Gibt es eine Mindestbestellmenge?

Nein, es gibt keine Mindestbestellmenge.

Ist die Reparatur voll versichert?

Absolut! Wir bieten umfassenden Versicherungsschutz durch die Allianz Versicherung AG. Diese beinhaltet folgenden Versicherungsschutz: Versicherungsbestätigung

Wer ist DEKRA, die Organisation, die Sie zertifiziert hat?

DEKRA ist die größte Produktprüfungs-, Forschungs- und Zertifizierungsstelle in Europa in den Bereichen Sicherheit, Umwelt und Gesundheit. Die Expertenorganisation engagiert sich mit mehr als 46.000 Mitarbeitern in über 60 Ländern auf 5 Kontinenten. Die internationale Expansion von DEKRA begann 1988 mit dem Markteintritt in Frankreich und Italien. Seitdem hat das Unternehmen seine globale Position durch strategische Zukäufe weiter ausgebaut – mit Standorten u.a. in China, USA, Südafrika und Neuseeland. Im Jahr 2017 ist das Unternehmen das 14. Jahr in Folge gewachsen: Der Konzernumsatz stieg um 8,0% auf über 3,1 Mrd. Euro. Die Beschäftigtenzahl wuchs um 4.700 auf über 44.000. Aktuell ist DEKRA die weltweit viertgrößte Expertenorganisation der TIC-Branche (Testing, Inspection, Certification).

Weitere Informationen zu DEKRA finden Sie unter http://www.dekra.com/de/home

Woher wissen Sie, welche Stützen bereits mit der ROS-Methode repariert wurden?

Alle von ROS reparierten Stützen und Streben werden bei jeder Reparatur durch ein widerstandsfähiges Etikett markiert, welches die Reparatur kennzeichnet. Das Reparaturprotokoll listet und speichert die reparierten Stützen und Streben und deren Position. Dieses Protokoll wird dann in unserer Datenbank gespeichert und auch elektronisch an unseren Kunden verschickt. Es gibt also nicht nur eine visuelle Kennzeichnung der reparierten Stützen, sondern auch elektronische Aufzeichnungen, wodurch wiederum das Risiko einer mehr als zweimaligen Reparatur einer Stütze ausgeschlossen wird (dies ist die maximale Anzahl von Reparaturen einer Regalstütze gemäß unserer DIN EN 15635-Zertifizierung).

Bieten Sie eine Gewährleistung an?

Das patentierte ROS Reparatursystem wurde im TNO 1) Report 2005-BCS-R0410 nach den Richtlinien der FEM 2) 10.02.02 sowie lt. DEKRA-Bericht NL202-28507-100127 geprüft und bestätigt.

Die Firma ROS Deutschland GmbH ist für die gesetzliche Gewährleistung versichert und übernimmt für Ihre Instandsetzung die volle Produkthaftung gemäß 2006/42/EG Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG).

1) Organisation für angewandte wissenschaftliche Forschung (TNO) in Delft, NL.
2) Europäische Vereinigung der Fördertechnik/Sekt.10 / Ausrüstung und Verfahren der Lagerhaltung (Brüssel).

Wie oft sollte ich mein Regal prüfen / eine Regalinspektion durchführen?

Die Norm DIN EN 15635 schreibt vor, dass eine wöchentliche Sichtprüfung Ihres Regals von der für die Sicherheit von Lagersystemen verantwortlichen Person durchgeführt werden soll. Darüber hinaus sollte mindestens einmal jährlich eine unabhängige Prüfung/Inspektion durch einen externen Sachverständigen durchgeführt werden.

Können Sie Regalprüfungen / Inspektionen durchführen?

Ja, wir bieten Regalinspektionen an, durchgeführt durch unabhängige Regalinspekteure!

Mein jetziger Regallieferant hat mir mitgeteilt, dass diese Reparaturmethode von den Regalherstellern nicht genehmigt wird. Was ist Ihre Antwort darauf?

Laut Fachausschuss der BGHW „dürfen Reparaturen an Regalen grundsätzlich auch von Firmen durchgeführt werden, die nicht der Hersteller des Regals sind, auch ohne dessen Zustimmung.“
BGHW
DIN und FEM

Da es jetzt, mit ROS, eine viel bequemere und kostengünstigere Lösung gibt, ist es völlig normal, dass die Regalhersteller aus kommerzieller und wettbewerblicher Sicht besorgt sind.

Bitte denken Sie bei Ihrer Entscheidungsfindung an einige wichtige Fakten:

  • Unsere Reparaturmethode ist von Europas größter Zertifizierungsstelle DEKRA zertifiziert.
  • Sie entspricht einer europäischen Norm, der DIN EN 15635.
  • Sie wird durch umfassende Versicherungsleistungen unterstützt.
  • Sie ist deutlich kostengünstiger. Der Einsatz eines ROS-Teams erzielt im Vergleich zum Materialaustausch eine Kostenersparnis um bis zu 80 %!
  • Die Reparatur ist deutlich schneller als ein Austausch und unsere Lieferzeiten sind viel kürzer.
  • Die Reparatur ist umweltfreundlicher und verursacht, vor allem für Sie als Kunden, eine wesentlich geringere Unterbrechung Ihrer Lagerabläufe.

Viele gute Gründe, die ROS-Reparaturmethode beim nächsten Schaden zu testen. Lassen Sie sich von uns überzeugen!

Das hört sich zu gut an, um wahr zu sein, also, wo ist der Haken?

Es gibt Keinen!

Sie haben noch Fragen die wir Ihnen hier nicht beantworten konnten? Dann wenden Sie sich an unseren Live Chat oder kontaktieren Sie uns per Mail info@rosdeutschland.de oder rufen Sie an +49 (0) 7151 50 27 50

© Copyright by ROS Deutschland. All rights reserved.

Impressum / Datenschutz

Powered by Ranking Köche