Sicherheit im Lager: ROS bittet Fachleute um ihre Einschätzung

27. April 2015

Expertenbefragung am Messestand

Die ROS Deutschland GmbH beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Sicherheit in Logistikanlagen. Die Spezialisten für die Instandsetzung beschädigter Regalstützen wollen nun von Branchen-Fachleuten wissen, welche Ansichten sie zu diesem wichtigen Thema vertreten. Dazu hat ROS einen wissenschaftlich fundierten Fragebogen erarbeiten lassen und lädt die Entscheider der Branche ein, am ROS-Stand vom 5. bis zum 8. Mai 2015 auf der Fachmesse transport logistic (Halle A4, Stand 500) ihr Votum abzugeben.

Die Teilnahme an der Befragung mit dem Titel „Sicherheit im Lager – Trends und Entwicklungen“ kostet die Probanden rund fünf Minuten ihrer wertvollen Messe-Zeit. Als Gegenleistung erhalten sie die aufbereiteten Ergebnisse vier Wochen vor der breiten Öffentlichkeit. Die Befragung erfasst alle wichtigen Aspekte wie Risikofaktoren, Schutzmaßnahmen, Prüfintervalle oder die zunehmende Automatisierung. Als Anbieter einer sicheren und effizienten Reparaturtechnik für Regalstützen fragt ROS auch nach, ob und warum Lagerbetreiber beschädigte Stützen austauschen oder reparieren lassen. Die gewonnenen Daten werden im Anschluss wissenschaftlich ausgewertet. ROS erhofft sich wertvolle Impulse, wie sich die Sicherheit im Lagerbetrieb weiter verbessern lässt. Teilnehmer der Befragung haben die Möglichkeit, sich mit einem Statement im Ergebnisbericht zitieren zu lassen. Alle anderen Angaben werden anonymisiert.
Im Mittelpunkt des ROS-Angebots steht die patentierte und zertifizierte Methode der Instandsetzung mittels Kaltverformung. Doch das Unternehmen sieht sich nicht nur als Reparaturdienstleister, sondern auch als kompetenter Berater. „Schnelligkeit hat in der Logistik einen hohen Stellenwert, doch am Ende zählt die Sicherheit der Menschen“, betont ROS-Geschäftsführer Leo van Aken. Das Unternehmen berät daher sorgsam, ob und wann seine Methode geeignet ist und welche weiteren Maßnahmen die Sicherheit im Lager erhöhen.

Sichere und günstige Reparaturmethode
Die ROS-Reparaturtechnik ermöglicht es, beschädigte Stützen durch Kaltverformung wieder in ihre ursprüngliche Form zu bringen. Das Verfahren ist bis zu 80 Prozent günstiger als ein Austausch der Stützen. Weil dabei die Stabilität der Gesamtkonstruktion wiederhergestellt wird, bietet ROS damit eine vollwertige Alternative zum Austausch.

Besuchen Sie uns in Halle A4 / 500!
Unsere Mitarbeiter nehmen sich gerne Zeit für Sie und Ihre Wünsche. Bei einem kleinen Snack haben Sie natürlich die Möglichkeiten sich über die Regalreparatur zu informieren und sich das Reparatursystem Vor-Ort zeigen zu lassen.Vereinbaren Sie doch gleich einen Termin, damit Sie direkt mit dem für Sie zuständigen Vertriebsmitarbeiter sprechen können.

Senden Sie uns einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter dem Stichwort „transport logistic 2015“ und Ihrem Wunschtermin.